Presse


ASVÖ NordicSkiteam bei Landescup in Höhnhart erfolgreich

 

Ein reduziertes Team hielt dem Angriff der Konkurrenz stand

 

Es ging sich gerade noch aus, bevor die verschärften Corona- Maßnahmen wirksam wurden. Am Samstag ging die 3. Bewerbsserie des OÖ. Landescup der Skispringer und Nordischen Kombinierer in Höhnhart über die Bühne. Das NordicSkiteam Salzkammergut konnte dieses Mal nur mit 6 Teilnehmern antreten, die die Aufgabe hatten, den 1. Platz in der Vereinswertung zu verteidigen, was den jungen Sportlern auch bravourös gelang.

In der Kinderklasse 1 waren es einmal mehr Lorenz Podlipnik und Florin Kronnerwetter die mit den Rängen 2 und 3 sowohl im Springen als auch in der Nordischen Kombination wertvolle Punkte in das Salzkammergut holten. Bei den Kinder 2 konnte sich- wie schon in Bad Ischl- Luca Grieshofer im Springen den ersten Platz sichern. Auch im anschließenden Crosslauf war er nicht einzuholen. Sein Vereinskollege, Adrian Kronnerwetter holte sich nach Platz 4 im Springen noch den 2. Platz in der Nordischen Kombination.

Luca Grieshofer konnte auch in der Schülerklasse noch wertvolle Punkte mit Platz 2 im Springen holen, so wie Gabriel Führer, der mit Platz 4 im Springen und in der Nordischen Kombination überzeugte.

Bei den Schülerinnen holte Elisa Deubler sich den Sieg im Springen und in der Nordischen Kombination.

 

Nach nunmehr 5 Sprungbewerben und 3 Bewerben in der Nordischen Kombination ist das ASVÖ NordicSkiteam Salzkammergut weit voran und können die Kinder mit viel Selbstvertrauen in die hoffentlich bald beginnende Wintersaison gehen.


ASVÖ NordicSkiteam Salzkammergut Athletin Sigrun Kleinrath bei Alpencup in Klingenthal wieder TOP

 

An diesem Wochenende gab es noch zum Abschluss der (wenigen) Sommerbewerbe für die Nordischen Kombinierer einen Alpencup in Klingenthal (Deutschland). Sigrun Kleinrath konnte sich international gut in Szene setzen. Mit Rang … nach dem Springen am Samstag reichte es noch nicht ganz für das oberste Stockerl. Aber Platz 3 im gut besetzen Starterfeld war eine gute Leistung, die sie am Sonntag toppen konnte. Den Grundstein setzte Sigrun schon im Springen. Mit ihrem 77,5m- Sprung und 104,5 Punkten ging sie mit 16,9 Sekunden Vorsprung auf die Skirollerstrecke. Diesen Rückstand konnten die Konkurrentinnen nicht mehr aufholen und somit konnte sich die junge Athletin aus Altmünster wieder als Siegerin feiern lassen.


Erfolgreiche Austriacups für das ASVÖ NordicSkiteam Salzkammergut in Bischofshofen und Stams

 

Elisa Deubler Siegerin bei den Schülerinnen, Sigrun Kleinrath Erste und Nikolaus Mair Zweiter in den Jugendklassen weiblich und männlich

 

Es mutet schon etwas eigenartig an, wenn eine österreichweite Sportveranstaltungen ohne Zuschauer stattfindet, aber in Stams beim Austriacup der Jugend-und der Juniorenklasse durften tatsächlich nur Trainer und Funktionäre auf das Schanzengelände. Beim anschließenden Skiroller-Rennen in Seefeld in Tirol durften Zuschauer entlang der Strecke - mit Sicherheitsabstand zu den Sportlern - ihre jungen Helden dann doch anfeuern. Sigrun Kleinrath und Nikolaus Mair zeigten, dass sie auch ohne Zuschauer große Leistungen erbringen können. Sigrun siegte an beiden Bewrbsstagen. Am Sonntag musste sie aber einen Rückstand von über 20 Sekunden auf einer 2,5 Kilometer-Runde aufholen um doch noch im letzten Anstieg an ihrer Konkurrentin vorbei zu gehen und wieder das höchste Stockerl zu erklimmen. Einen wahren Kraftakt vollbrachte Nikolaus Mair am Samstag. Nach der Höchstweite im Probedurchgang verpatzte er den Bewerbssprung und startete mit mehreren Minuten Rückstand in das 10 Kilometer- Roller-Rennen. Er bewies wahres Durchhaltevermögen, holte mit der zweitbesten Laufzeit 7 Plätze auf und erreichte mit 4 Sekunden Vorsprung auf den Vierten noch den 3. Platz. Am 2. Tag lief das Springen viel besser und so konnte er auch im 5-Kilometer Rennen am Sonntag mit Platz 2 seine Form bestätigen.

Auch die SkispringerInnen waren in Stams dabei. Lis Raudaschl erreichte die Ränge 9 und 12.  Kathi Ellmauer reihte sich auf den Rängen 12 und 9 im Klassement ein. In der Allgemeinen Männerklasse wurde Max Steiner 13. und 12., Florian Mittendorfer belegte die Plätze 21 und 20.

In Bischofshofen fand an diesem Wochenende der Austriacup der Schüler statt. Eli Deubler konnte sich in einem überaus spannenden Wettkampf knapp durchsetzen und sowohl im Springen als auch in der Nordischen Kombination den Sieg davontragen.

 

Im Teambewerb, der am Samstag ausgetragen wurde, schaffte Team OÖ mit Eli Deubler den zweiten Platz. Sowie bei  den Schülern1 mit Nico Koller als auch bei den Schülern 2  mit Jakob Peer und Raphael Lippert verfehlte Team OÖ mit Rang 4 knapp das Podest. Im Einzelbewerb am Sonntag belegten Nico Koller Rang 17 und Christopher Kain Rang 20. Bei den größeren Schülern erreichte Jakob Peer Rang 16 und Raphael Lippert Rang 25.


ASVÖ NordicSkiteam Salzkammergut räumt bei Heimbewerb in Bad Ischl ab

 

Elisa Deubler bei OPA Games in Hinterzarten Vierte

 

Bei Föhn und Kaiserwetter konnte in Bad Ischl die 2. Bewerbsreihe im Rahmen des OÖ. Landescups der Skispringer und Nordischen Kombinierer ausgetragen werden. Die Athleten des NTS Salzkammergut ließen auf der Heimschanze nichts anbrennen und setzten sich in der Gesamtcupwertung weiter ab.

Schon in der Kinderklasse I war mit dem Sieger, Lorenz Podlipnik, und dem Drittplatzierten, Florin Kronnerwetter, das Podest fest in der Hand des Salzkammerguts. Noch überzeigender waren die Kinder II. Luca Grieshofer siegte an beiden Tagen und stellte am Samstag sogar mit 25m den offiziellen Schanzenrekord auf der HS 25 Schanze ein. Dritter wurde im Springen jeweils Simon Steinacher, der die Kombinationswertung mit einer überragenden Laufleistung für sich entschied. Den undankbaren 4 Rang im Springen belegte an beiden Tagen Simon Gaisberger, der sich aber auch in der Nordischen Kombination noch auf das Podest vorarbeiten konnte. Auch Adrian Konnerwetter gelang mit einer tollen Laufleistung noch ein tolles Ergebnis. Er belegte in der Nordischen Kombination den 4. Platz.

Luca Grieshofer war im Springen der Athlet des Wochenendes, denn als Doppelstarter gelang ihm auch in der Schülerklasse I auf der HS 45 Schanze mit Platz 2 an beiden Bewerbstagen der Sprung auf das Podest. So nahm er also insgesamt 5 Pokale mit nachhause. Christopher Kain holte nach dem 5. Platz im Springen auf der 2 Kilometer langen Crosslauf- Strecke fast 1 Minute auf und holte sich noch den 3. Platz in der Nordischen Kombination. Niko Koller belegte den tollen 4. Platz und Gabriel Führer ließ seinem Ärger über ein verpatztes Springen im wahrsten Sinne des Wortes vollen Lauf und erreichte mit der allerbesten Laufzeit Rang 6.

In der Schülerklasse II wurde Raphael Lippert Dritter und das Geburtstagskind des Wochenendes, Jakob Peer, durfte sich an beiden Tagen über Platz 2 freuen.

 

Während die Burschen in Bad Ischl um Meter und Sekunden kämpften, durfte Elisa Deubler bei den OPA- Spielen in Hinterzarten, Deutschland, gegen die internationale Elite ihrer Altersklasse antreten. Nach dem 1. Durchgang lag sie mit einem Sprung auf 75 Meter noch auf Medaillienkurs. Leider gelang der 2. Sprung nicht so gut, sodass sie sich mit dem dennoch guten 4. Platz zufriedengeben musste. Im Teambewerb gelang dann aber dann doch der ersehnte Stockerlplatz. Team Österreich wurde Dritter.


Weitere ältere Presseaussendungen finden Sie unter der Seite Archiv!